Startseite

© Foto: Bernadette Grimmenstein

 

Tag der Architektur war am 27. und 28. Juni 2015

Am Sonnabend, 27. Juni, und Sonntag, 28. Juni, fand wieder der „Tag der Architektur 2015“ statt. An diesen beiden Tagen konnten Interessierte die Vielfalt der Architektur besichtigen. Dabei hatten sie Gelegenheit, Bauherren wie Architekten zur Planung und Realisierung der jeweiligen Bauten zu befragen. Einen Überböick über das Programm können Sie hier finden.

 

© BAK

 

Besuchsprogramm konnte per App geplant werden

Ob Smartphone oder iPad – für alle mobilen Endgeräte stand eine komfortable Routen- und Terminplanung per App zur Verfügung. Die App "Tag der Architektur": im App- bzw. Playstore war auch in diesem, Jahr zum kostenlosen Herunterladen.

Sie können das Programm vom Tag der Architektur 2015 weiterhin einsehen.

 

Beiträge zum Tag der Architektur 2015 zur Übersicht

  • Architektur hat Bestand Barbara Ettinger-Brinckmann zum Tag der Architektur 2015

    Architektur hat Bestand. Architektur ist Spiegel der Gesellschaft – sie gibt Zeugnis ab vom Geist der Zeit, von gesellschaftlichen und politischen Verhältnissen, von Strömungen und Moden. Architektur prägt die Umwelt – niemand kann bauen, ohne Spuren zu hinterlassen, ohne dabei auch gleichzeitig ein Selbstzeugnis abzulegen. Von den Pyramiden über die Kathedralen bis hin zum Wolkenkratzer: wer baut, setzt Zeichen. Bauwerke sind Botschafter – sie künden vom Bauherrn, ihre „Sprache“ …
  • 20 Jahre Tag der Architektur Wählen Sie Ihren Publikumsliebling aus 20 Objekten

    Die Architektenkammer Niedersachsen feiert dieses Jahr ein besonderes Jubiläum. Der Tag der Architektur wird 20 Jahre alt. Interessierte können online aus 20 Bauten der letzten 20 Jahre ihren Favoriten wählen und eine Reise für Zwei zum Bauhaus in Dessau gewinnen. Das Voting auf der Homepage der Architektenkammer zeigt gleichzeitig die Vielfalt der niedersächsischen Objekte der vergangenen Jahre. Mit dabei sind Museen, Kindergärten, Schulen, Bibliotheken, Unternehmensbauten, ein …
     
  • 20 Jahre "Tag der Architektur" Sachsen-Anhalt baut vielseitig und innovativ

    Es ist inzwischen gute Tradition: Am letzten Juniwochenende laden die Architektenkammern zum „Tag der Architektur“ ein, in diesem Jahr bereits zum 20. Mal. In Sachsen-Anhalt beschenken Archi-tekten sich und eine architekturinteressierte Öffentlichkeit zu diesem Jubiläum mit einem abwechs-lungsreichen Programm, das wie ein bunter Geburtstagsstrauß dokumentiert: In Sachsen-Anhalt sind die Bauaufgaben anspruchsvoll und vielseitig, nachhaltig und innovativ. In der Rückschau spiegelt …
     

Vielfalt ist das Programm Jedes Bundesland bietet etwas Besonderes

Neben den Projektbesichtigungen, die wieder den Großteil des Programms zum Tag der Architektur ausmachten, boten einige Länderarchitektenkammern auch Touren zu einer ganzen Reihe von Projekten an.

In manchen Bundesländern luden wieder "offene Architekturbüros" zum Besuch ein und erläuterten ihre Arbeit. Es wurden im Rahmen des Tages hier und dort auch Ausstellungen gezeigt und spezielle Kinderprogramme angeboten.

 
Banner zur BAK
 

Architektur hat Bestand Motto des Tags der Architektur 2015

So lautete das Motto für den Tag der Architektur 2015. Die heute entstehende Architektur ist der Bestand von morgen und muss deshalb auch zukünftigen Ansprüchen genügen. Am Tag der Architektur 2015 konnten sich die Besucher einen Überblick über den gegenwärtigen Umgang mit jenem Bestand verschaffen, der die modernen Anforderungen von Nachhaltigkeit nicht mehr erfüllt. Denn gerade in den Ballungsräumen liegt der Schwerpunkt des architektonischen Schaffens auf der sinnvollen und weitsichtigen Nutzung von bestehenden Strukturen, die mit dem Blick auf Energieeffizienz und Lebenszykluskosten modernisiert werden müssen. Wie Architekten und Bauherren solche Gebäude für neue, zeitgemäße Zwecke und Nutzergruppen ertüchtigen, wurde der breiten Öffentlichkeit am 27. und 28. Juni 2015 im Rahmen von Führungen, Veranstaltungen und Besichtigungen präsentiert. Bundesweit wurden zum traditionellen Termin am letzten Juni-Wochenende wieder mehr als 1.500 Projekte ihre Türen für Interessenten geöffnet.