Logo Tag der Architektur 2021
 

 

Startseite

© Foto: BMI

 

Grußwort zum Tag der Architektur 2021 Anne Katrin Bohle Staatssekretärin im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

Der Tag der Architektur ist alljährlich ein besonderes Erlebnis, das im vergangenen Jahr trotz Corona auf ein breites interessiertes Publikum traf. In kürzester Zeit wurden bundesweit von den Architektenkammern neue Konzepte entwickelt und realisiert, die es den Besucherinnen und Besuchern ermöglichten auf virtuellem Weg mehr Projekte als zuvor kennenzulernen und dies auch über die eigene Region hinaus.

 

"Ressource Architektur" lautete das Motto für den Tag der Architektur 2020

Wie wir mit unserem Gebäudebestand, unseren Städten und unseren Grünflächen in Zukunft umgehen, welche Materialen wir bauen und wie wir diese Räume und Orte gestalten, hat einen entscheidenden Einfluss auf unsere Lebenswelten. Gebautes ist dauerhaft – und mit dessen Gestaltung geht eine große Verantwortung einher. Die Beziehung zwischen Umwelt, Mensch und Raum muss im Mittelpunkt stehen, damit für alle Lebensbereiche gute und nachhaltige Architektur geschaffen wird, die uns und zukünftigen Generationen als Ressource dient.

Die erfolgreiche Veranstaltungsreihe Tag der Architektur lud am 27./28. Juni 2020 bundeweit erneut ein, gute Architektur und lebendige Stadträume als Ressource für unseren Alltag zu entdecken. 

 

TAG DER ARCHITEKTUR 2020 vor Ort oder virtuell

 

Aufgrund der beschlossenen Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus fand der Tag der Architektur 2020 nicht in allen Bundesländern vor Ort statt. Einige Architektenkammern der Ländern planten auch alternative Formate. 

 

Vielfalt ist das Programm Jedes Bundesland bietet etwas Besonderes

Neben den Projektbesichtigungen, die wieder den Großteil des Programms zum Tag der Architektur ausmachten, boten einige Länderarchitektenkammern auch Touren zu einer ganzen Reihe von Projekten an.

In manchen Bundesländern luden wieder "offene Architekturbüros" zum Besuch ein und erläuterten ihre Arbeit. Es wurden im Rahmen des Tages hier und dort auch Ausstellungen gezeigt und spezielle Kinderprogramme angeboten.